Inhalt

Trennsystem Auwiesen/Farnen

14. März 2019
Im Osten von Abtwil fanden in den vergangenen Jahren umfangreiche Arbeiten an der Kanalisation statt. Die Leitungen für das Schmutzwasser und das nicht verunreinigte Abwasser wurden getrennt. Die verschiedenen Gebiete sollen nun mit zusätzlichen neuen Kanälen zusammengeschlossen werden. Der Gemeinderat beantragt dafür an der Bürgerversammlung einen Kredit in der Höhe von Fr. 1'600'000.--.

Im Jahr 2013 wurde die Mühlenstrasse Ost in Abtwil im Bereich Rütistrasse bis Farnenweg saniert und gleichzeitig das Trennsystem eingebaut. Im Gebiet Eggli wurde zwischen 2014 und 2016 das Trennsystem realisiert sowie der Retentionskanal beim Buswendeplatz St.Josefen erstellt. Das Trennsystem soll nun ab der Egglihaldenstrasse bis zum Gebiet Auwiesen / Farnen erweitert werden. Damit sollen einerseits die beiden vorerwähnten Einzelprojekte zusammengeschlossen und andererseits die Überbauung "Farnen" an das Trennsystem angeschlossen werden.

Die Leitungen werden östlich des Fussballplatzes der Schulanlage Grund von der Mühlenstrasse Ost zur Auwiesenstrasse geführt. Eine Linienführung entlang der Mühlenstrasse Ost bis zum Einlenker in die Auwiesenstrasse ist aufgrund des Gefälles nicht möglich. Die Ausführung ist in zwei Etappen während zwei Jahren vorgesehen. Für das Projekt werden ca. 440 Meter neue Kanalisationsleitungen (340 Meter Meteorwasser und 100 Meter Schmutzwasser) verlegt. Dabei muss der Fussgängertunnel beim Schulhaus Grund mittels "Rammverfahren" unterquert werden. Die bestehende Strassenentwässerung der Auwiesenstrasse wird angepasst und ebenfalls an den neuen Meteorwasserkanal angeschlossen.

Der neue Regenabwasserverbindungskanal kommt im Bereich der Schulanlage Grund in die   Auwiesenstrasse zu liegen.Der neue Regenabwasserverbindungskanal kommt im Bereich der Schulanlage Grund in die Auwiesenstrasse zu liegen.