Chlaushöck Jugendfeuerwehr

Am 25. November trafen sich rund 35 Jugendliche und 12 Helferinnen und Helfer zum Chlaushöck der Jugendfeuerwehr Gaiserwald. Markus Maurer, einer der Gründungsmitglieder und bisheriger stellvertretender Leiter der Jugendfeuerwehr, wurde verabschiedet. Er geniesst zukünftig seinen wohlverdienten "Feuerwehrruhestand". Den neuen Stellvertreter, Sveto Dragojevic, begrüssten die Anwesenden herzlich.

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge übergaben die Verantwortlichen der Jugendfeuerwehr die ersten, voll ausgebildeten fünf Jugendfeuerwehrler und -innen der Feuerwehr Gaiserwald. Besonders erfreulich ist, dass zwei der ausgebildeten Jugendlichen Frauen sind. Nach der feierlichen Beförderung einiger Mitglieder der Jugendfeuerwehr zeigte ein Jugendlicher einige Impressionen seines einjährigen Auslandaufenthaltes in den USA. Diesen verbrachte er – welch ein Zufall – in der Familie des dortigen stellvertretenden Feuerwehrkommandanten. Im Anschluss an den von einem Mitglied präsentierten Rückblick auf das Jahr 2017 genossen alle gemeinsam das feine Fondue. Den Abend rundeten leckere Muffins, die eine Helferin gebacken hat, ab. Genau das macht die Jugendfeuerwehr aus. Miteinander – Füreinander!


Chlaushöck der Jugendfeuerwehr
 

Datum der Neuigkeit 21. Dez. 2017
  zur Übersicht
Gedruckt am 21.01.2018 08:29:58