Guter Rechnungsabschluss und Steuersenkung

Bereits mit der Steuerabrechnung hat sich abgezeichnet, dass die Jahresrechnung 2017 der Gemeinde deutlich besser abschliessen wird als budgetiert. Jetzt ist klar: Der Ertragsüberschuss im vergangenen Jahr beträgt Fr. 2'881'104.59. Für das Jahr 2018 beantragt der Gemeinderat eine Senkung des Steuerfusses um vier Prozentprunkte von 115 auf 111 Prozent.

Das Budget für das vergangene Jahr wies bei einem Gesamtumsatz von rund 41 Millionen Franken einen kleinen Ertragsüberschuss von Fr. 317'100.-- aus. Mit dem erzielten Rechnungsergebnis von rund Fr. 2.88 Mio. im Plus liegt der Jahresabschluss etwa Fr. 2.56 Mio. über den Erwartungen. Zu diesem guten Resultat haben hauptsächlich die Mehreinnahmen bei den Steuern von rund Fr. 2.5 Mio. beigetragen. Im Weiteren lagen die Kosten für die Sozialhilfe und Asylsuchende etwa Fr. 341'000.-- tiefer als budgetiert und auch für Strassenreparaturen mussten Fr. 200'000.-- weniger aufgewendet werden als vorgesehen. Die Kosten für die Feuerwehr lagen wegen des höheren Personalbestandes rund Fr. 114'000.-- höher als erwartet und für den Unterhalt der Schulliegenschaften wurden rund 147'000.-- mehr aufgewendet als budgetiert. Der Gemeinderat wird den Stimmberechtigten an der Bürgerversammlung beantragen, einen Teil des Ertragsüberschusses in der Höhe von Fr. 1'559'104.59 dem Eigenkapital zuzuschreiben und für den Restbetrag zusätzliche Abschreibungen, insbesondere für vergangene Strassensanierungen, vorzunehmen. Das Eigenkapital beträgt per Ende des Jahres 2017 dann neu rund Fr. 13.27 Mio. Aufgrund der heutigen soliden Finanzlage der Gemeinde soll der Steuerfuss für das laufende Jahr um vier Prozentpunkte gesenkt werden. Der Voranschlag für das Jahr 2018 geht von einem Ertragsüberschuss von Fr. 187'900.-- aus. Die Verschuldung ging im vergangenen Jahr deutlich zurück. Sie beträgt neu rund Fr. 3,62 Mio. (Vorjahr Fr. 8,32 Mio.). Wenn das zweckgebundene Eigenkapital mitberücksichtigt wird, ergibt sich sogar wieder ein kleines Nettovermögen von Fr. 0.54 Mio. Neue Investitionen sind im Jahr 2018 nur wenige geplant. Die Bellonatalstrasse in St.Josefen (Nettokosten Fr. 350'000.--) sowie die Tannenbergstrasse in Engelburg zwischen Dorfplatz und Einlenker Obere Schönbüelstrasse (Fr. 215'000.--) sollen saniert und beim Bauamt ein Fahrzeug (Fr. 220'000.--) ersetzt werden. Mit etwa Fr. 280'000.-- schlagen die Neugestaltungen der beiden Gemeinschaftsgräber auf den Friedhöfen in Abtwil und Engelburg (vgl. separater Text) zu Buche.


Datum der Neuigkeit 15. Feb. 2018
  zur Übersicht
Gedruckt am 25.06.2018 21:56:33