Willkommen auf der Website der Gemeinde Gaiserwald



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Seite vorlesen Druck VersionPDF

Feuerbrand

Zuständiges Amt: Feuerbrandkontrolle

Beim Feuerbrand handelt es sich um eine gefährliche Bakterienkrankheit des Kernobstes und verschiedener verwandter Zier- und Wildgehölze, welche durch Insekten und Vögel übertragen wird. Die Krankheit beweist eine derartige Aggressivität, dass sie aufgrund internationaler Übereinkommen auch in der Schweiz gesetzlich bekämpft werden muss. Allfällige Verdachsfälle sind sofort zu melden.

Abtwil:
Urs Granwehr, Zelgstrasse 9, 9030 Abtwil, Tel. 079 414 29 84

Engelburg:
Hugo Walser, Sonnenhaldenstrasse 4, 9032 Engelburg, Tel. 079 452 83 74

Die Kosten für die Bekämpfung des Feuerbrandes hat der Pflanzeneigentümer zu bezahlen.

Symptome

Blütenstiele oder Triebspitzen erlahmen und werden schwarz. Blätter beginnen vom Stiel her dunkel zu verfärben und zeichnen daher zuerst am Blattgrund. Befallene Triebpartien sind gegen das gesunde Gewebe in der Regel nicht deutlich abgegrenzt.

Wirtspflanzen des Feuerbrandes

Kernobst:
  • Pyrus sp. (Birne)
  • Malus sp. (Apfel, inkl., Zierformen)
  • Cydonia sp. (Quitte)

Wildgehölze:
  • Crataegus sp. (Weissdorn, Rotdorn, etc.)
  • Sorbus sp. (Mehlbeere, Vogelbeere, Speierling,)
  • Amelanchier sp. (Felsenbirne)

Ziergehölze:
  • Cotoneaster sp. (Steinmispel)
  • Photinia davidiana (Stranvaesie)
  • Pyracantha sp. (Feuerdorn)
  • Chaenomeles sp. (Scheinquitte / Feuerbusch)
  • Mespilus sp. (Mispel)
  • Eriobotrya sp. (Wollmispel)

zur Übersicht